Skip to main content

Die Tischtennis-Abteilung des TV 1874 Bergen-Enkheim geht in der Saison 18/19 mit 

insgesamt 6 Herren- zwei A-Schüler und einer Mädchenmannschaft an den Start.

Die Erste Mannschaft zielt selbstbewusst auf einen Ausgang der Saison auf Platz 1 oder 2 

in der Bezirksoberliga Gr. 2. Durchaus ist dies eine realistische Zielsetzung, bei der 

allerdings die Mannschaften aus Bauschheim und von Viktoria Preußen die stärkste 

Konkurrenz darstellen.

Trotz starker Gegner möchte auch die Zweite Mannschaft ihren Mittelplatz in der 

Bezirksliga Gr. 4 halten. Ein direkter Drang nach oben sei nicht unbedingt oberste 

Priorität, allerdings möchte man einen potentiellen Abstieg auf jeden Fall vermeiden.

Auch hier ist das gesetzte Ziel definitiv zu erreichen - auch der TTC 1972 Offenthal kämpft 

allerdings mit vergleichbarer Stärke um den Mittelplatz.

Fest entschlossene Pläne hat auch die Dritte Mannschaft, welche in der Kreisliga Gr. 2 

den Aufstieg nach möglichst weit oben anstrebt. „Vorne mitspielen“ sei hier das Motto, 

was nach der Lage der Dinge eine realistische Zielsetzung ist. Von der oberen Hälfte der 

Tabelle beginnend bis sogar zur Spitze ist hier alles möglich.

Auch die Vierte Mannschaft fokussiert sich momentan auf den Klassenerhalt in der 

Kreisliga Gr. 1. Neben dem intensiven Training der Spieler stehe allerdings auch noch das 

Training zweier heranwachsenden Jugendlichen auf dem Plan, welche momentan ihr 

Abitur absolvieren. Diese sollen mit der Zeit auf das Niveau der Senioren trainiert werden. 

Hier ist es nicht ausgeschlossen, dass das gewünschte Ziel erreicht wird, allerdings 

stellen die Vereine aus Eschersheim, Bornheim und der SV Blau-Gelb aufgrund ihrer 

Leistungen eine starke und nicht zu unterschätzende Konkurrenz dar. 

Die sich momentan in der unteren Hälfte befindende Fünfte Mannschaft (Herren 2. 

Kreisklasse Gr. 2) hat feste Pläne, um zum Ende der Saison weiter aufzusteigen. Dabei 

zielt man entschlossen auf einen Ausgang in der Mitte, wenn möglich sogar obere Mitte.

Aufgrund der Konkurrenz aus Sachsenhausen, Griesheim und Sindlingen ist dies 

allerdings ein schwer zu erreichendes Ergebnis, was nach der momentanen Lage auf 

einen erneuten Ausgang in der unteren Mitte deutet.

In der Sechsten Mannschaft (Herren 3. Kreisklasse (4er) Gr.1) steht der Klassenerhalt an 

oberster Stelle. Man orientiere sich dabei am knappen Ausgang der letzten Saison, der 

vorerst wieder angestrebt werde, bevor man sich weiter nach oben orientiert. Mit einem weiterhin

 konstanten Auftreten wird dieses Ziel höchstwahrscheinlich erreicht und 

erscheint realistisch. Die Konkurrenz der unteren Hälfte verschafft der Sechsten 

Mannschaft einen relativ sicheren Platz im Mittelfeld, während die Spitzenreiter der 

Tabelle den Aufstieg deutlich erschweren.

Auch die erste A-Schüler Mannschaft (Schüler A Kreisliga) beweist sich deutlich in ihrem 

Können. Die starke Leistung der Jugend scheidet sie deutlich von der Konkurrenz ab, was 

für eine potentielle sehr hohe Platzierung in der Tabelle auf Platz 1 oder 2 spricht.

Die zweite A-Schüler Mannschaft (Schüler A 1. Kreisklasse) steigt, verglichen zu ihren 

ehemaligen sehr starken Leistungen, momentan ab. Eine Platzierung in der unteren Hälfte 

bis zur Mitte erscheint realistisch - die Konkurrenz befindet sich allerdings nur wenige 

Punkte entfernt.